Keine Angst vor TK-Barf-Fleisch per Post – was soll man beachten und was tun wir?

Über diesen Sommer hinweg ist es uns hin und wieder begegnet, dass Hundebesitzer sich scheuen, Barf-Fleisch online für ihre Fellnase zu bestellen, weil sie Sorge haben, dass es sie durch den Postweg angetaut, aufgetaut oder gar verdorben erreicht.

Wenn es euch auch so geht, möchten wir hier aufzeigen, wie wir vorgehen und warum wir uns dieser Herausforderung stellen können – denn das ist unser tägliches Geschäft, und unsere Qualitätskriterien sind dabei sehr hoch!

1. Bis zur Ablieferung des Barf-Futters bei euch vor der Haustür tun wir alles, um die Kühlkette unserer TK-Produkte bestmöglich einzuhalten.

Bei der Produktion unserer typischen Barf-Würfelform – unsere Rohfleisch-Produkte werden nicht gewolft! – und damit alle Nährstoffe erhalten bleiben, werden die Rohprodukte Sorte für Sorte nach der Eingangskontrolle bei -48°C in hochmodernen Plattenfrostern schockgefrostet. Das Schockfrosten dauert ca. 2½ Stunden bei ca. minus 35°C. Danach werden die einzelnen Platten in 2,5 x 2,5 cm große Würfel geschnitten, die Einzelprodukte dann verpackt bzw. die Menüs aus den Einzelwürfeln entsprechend den festgelegten Vorgaben unserer Menüs gemischt. Dies alles geschieht unter strengsten Hygienevorgaben und in entsprechend gekühlten Fertigungsräumen. Die Beutel werden dann bis zu ihrem Versand bei -18°C gelagert.

Nach Eingang eurer Bestellung wird die entsprechende Ware in unsere praktischen und sicheren mit Styropor isolierten Kartons gepackt. Ganzjährig wird den Sendungen ein Kühlmittel beigefügt, um einen sicheren Transport unter Einhaltung der Kühlkette zu gewährleisten. Mit dieser Art von Verpackung sorgen wir dafür, dass euer Graf Barf frisch und gut gekühlt bei euch und eurem Hund ankommt. 

2. Außerdem achten wir sehr auf den Liefermodus. 

Wir versenden nur an bestimmten Tagen, damit wir sichergehen können, dass das Paket nicht über längere Zeit unnötig bei den Paketdiensten liegt. Stehen Feiertage an, passen wir zu Gunsten der Versandsicherheit unsere Versandtage entsprechend an. Darüber informieren wir rechtzeitig über unseren Newsletter oder unsere Social Media Kanäle bzw. informieren die Besteller entsprechend. 

Versandtage UPS (Standard-Lieferung): an Werktagen von Montag bis Mittwoch.

Bestellungen, die außerhalb der Versandtage bei uns eingehen, werden am darauffolgenden Versandtag geprüft. Ihr erhaltet per E-Mail eine Versandbestätigung mit Tracking-Nummer. Über diese könnt ihr den Status eurer Sendung auf der Website des Paketdienstes verfolgen.

Solltet ihr beispielsweise zur Urlaubszeit eine andere Lieferadresse innerhalb Deutschlands und Österreichs wünschen, gebt uns das einfach an.

In der Regel dauert der Standard-Versand 1 bis 2 Tage.

3. Erfolgt dann die Lieferung durch den Zustelldienst, seid ihr an der Reihe!

Solltet ihr bei der Paketanlieferung nicht zu Hause sein, dann hinterlasst am besten eine Nachricht für den Paketdienst, wo das Paket in der Nachbarschaft abgegeben werden kann. Keine Sorge, die Ware taut nicht sofort nach der Zustellung auf. Das Paket sollte aber möglichst kurz unausgepackt stehen gelassen werden, keinesfalls jedoch in der prallen Sonne.

Sehr gerne könnt ihr auch im Voraus eine alternative Adresse als Lieferanschrift von Freunden oder Bekannten bei uns angeben. Für uns ist es auch kein Problem, Graf Barf zu euch ins Büro zu schicken.

Bitte stellt nun sicher, dass die Graf Barf Lieferung sofort nach der Annahme bei mindestens -16°C tiefgekühlt wird.

Denn generell gilt: Für die Frische von Graf Barf ist es wichtig, dass die Lieferung nicht für längere Zeit und über die Transportdauer hinaus ungekühlt gelagert wird. Durch unsere Verpackung eurer Graf Barf Bestellung im gefrorenen Zustand in isolierten Kartons mit Trockeneis bzw. dem „Graf COOL“-Kühlpack ist die Einhaltung der Kühlkette (< 0°C) über einen Zeitraum von mindestens 48 Stunden gewährleistet.

4. Was tun, wenn die Ware dennoch etwas angetaut ist beim Auspacken?

Sollte es dennoch passen, dass eure Graf Barf Beutel etwas angetaut sind, beeinträchtigt dies das Produkt und seine Qualität nicht. Ihr könnt die Fertigbarf-Menüs oder Einzelprodukte in diesem Zustand bedenkenlos wieder einfrieren bzw. verfüttern. Komplett aufgetautes Fleisch könnt ihr bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Aber bitte nicht komplett luftdicht verschlossen lagern. Ideal ist beispielsweise ein Futternapf mit losem darauf liegendem Teller.

  • Das Fleisch für Hunde kann bedenkenlos aufgetaut und wieder eingefroren werden, auch mehr als einmal. Im Humanbereich vermeidet man das, weil das Einfluss auf den Geschmack des Fleisches hat und außerdem die Bakterienlast dadurch ansteigen kann. Das ist für Hunde unproblematisch. 
  • Frostfleisch aus dem Versandhandel, das nicht mehr ganz durchgefroren ankommt, kann trotzdem verfüttert werden, solange das Fleisch noch kalt ist, also etwa Kühlschranktemperatur beim Auspacken hat. 
  • Eine aufgeblähte Verpackung ist ein Zeichen dafür, dass bestimmte Bakterien Gase gebildet haben. Obwohl nicht alle Bakterien krankheitsauslösend sind, die für eine solche Gasbildung verantwortlich sein können, sollte das Fleisch nicht mehr verfüttert werden.
  • Fleisch mit Gefrierbrand kann dennoch verfüttert werden. Dieser hat zwar Auswirkungen auf den Geschmack des Gefriergutes, aber Hunde sind da wenig wählerisch. Eine Gefahr geht von Gefrierbrand nicht aus.
  • Wegen der Botulismus-Gefahr darf Fleisch nicht unter Luftabschluss aufgetaut werden. Das bedeutet, dass vakuumierte Verpackungen geöffnet/aufgestochen werden müssen. Das Botulismus-Bakterium stirbt bei Sauerstoffkontakt ab.

5. Wie lange ist Graf Barf generell haltbar?

  • Menüs im Tiefkühlfach: mit Lamm und Rind 24 Monate | mit Hähnchen 12 Monate
  • Einzelprodukte im Tiefkühlfach: Lamm und Rind 24 Monate 
  • Hähnchen und Fisch im Tiefkühlfach: 12 Monate
  • Graf Barf Spezial-Öl: 12 Monate 
  • Knabberartikel: 24 Monate
  • Menüs und Einzelprodukte im Kühlschrank: 3 Tage

6. Muss ich beim Füttern von rohem Fleisch Sorge haben, dass mein Hund dadurch Würmer oder Salmonellen bekommt?

Das ist sehr unwahrscheinlich, da Magen und Darmtrakt des Hundes auf das Verdauen von Fleisch abgestimmt sind. Fleischfresser haben im Gegensatz zu Pflanzenfressern einen wesentlich kürzeren Darm. Durch diesen kurzen Darm, die schnelle Verdauung und vor allem die stark säurehaltige Magensäure können Bakterien und Keime Hunden kaum gefährlich werden. Der pH-Wert im Hundemagen bei gebarften Hunden liegt bei 1 (sehr sauer). Die Magensäure des Hundes ist deutlich aggressiver als die des Menschen. Sie zersetzt die Nahrung und bekämpft schädliche Bakterien. Die vollständige Verdauung von Fleisch dauert höchstens 24 Stunden. Aufgrund seines kurzen Darms ist der Hund kaum in der Lage, rohe pflanzliche Kost zu verwerten. Laut Kymythy Schultze, Autorin von „Natural Nutrition for Dogs and Cats“, verbleibt Rohfutter 4 bis 5 Stunden, Gekochtes 8 bis 10 Stunden und Trockenfutter bis zu 15 Stunden im Darm.

  • Hunde sollten kein gefrorenes Fleisch zu fressen bekommen. Das kann zu einer Magenschleimhautentzündung führen. Für magenempfindliche Tiere ist auch Fleisch direkt aus dem Kühlschrank oft zu kalt. 

Frisst ein Hund zu viel Trockenfutter mit hohem Getreideanteil, kann sich der Magen- und Darmhaushalt ändern. Fleisch als Schlüsselreiz zur Bildung von Magensäure fehlt. Unter Umständen wird zu wenig Magensäure produziert. Folglich steigt der pH-Wert. Die Folge: Der Hund wird anfälliger für Parasiten.

Interessant für euch: Bei unserer Proteinquelle Hähnchen haben wir mit großer Sorgfalt die Schweiz als Herkunftsland ausgewählt, da die Schweiz eines der wenigen noch „salmonellenfreien“ Länder ist. Hier gelten im Geflügelbereich strengere Vorschriften als in Deutschland. Ideal für unsere Produkte aus rohem Fleisch!

Solltet ihr zu diesem Thema noch weitere Fragen haben, stehen wir euch über unser Service-Telefon gerne mit Rat und Tat zur Seite: +49 7951 9624059. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Graf Barf Menü Rind - unsere Barf-Fertigmenüs mit 16 verschiedenen Rohfutterwürfeln für Ihren Hund! Vollwertmenü Rind
€ 11,09
Graf Barf Menü Lamm - unsere Barf-Fertigmenüs mit 9 verschiedenen Rohfutterwürfeln für Ihren Hund! Vollwertmenü Lamm
€ 15,89
Vollwertmenü Plus Hähnchen Vollwertmenü Plus Hähnchen
€ 13,79

+49 7951 9624059

Geschäftszeiten von
Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr,
Freitag: 8:00 - 15:00 Uhr

Oder mailen Sie uns.

Zum Shop für Deutschland wechseln?

Wir haben festgestellt, dass Sie uns aus Deutschland besuchen.

jetzt wechseln!